Kurkuma-Porridge für 2 Portionen

Mit einem Kick in den Tag starten, das wünscht sich so ziemlich jeder. Die meisten wählen dafür Kaffee, dabei gibt es noch weitere Möglichkeiten, um frisch den Tag zu beginnen! Die Kurkuma besitzt den wertvollen sekundären Pflanzenstoff Curcumin. Und dieser ist ein Alleskönner ohne bekannte Nebenwirkungen, aber mit zahlreichen gesundheitlichen Vorteilen. Die Wurzel wirkt nämlich unter anderem antioxidativ. Dadurch werden schon am frühen Morgen gefährliche freie Radikale im Körper eingefangen. Zudem stabilisiert die Kurkuma das Immunsystem und schützt mit ihrem antibakteriellen Charakter vor Keimen. Anders als der Kaffee ist sie blutdrucksenkend und wirkt auch nicht harntreibend.

Haferflocken mit RosinenZutaten

  • 100g Haferflocken
  • 250ml Milch
  • 1 zermatschte Banane
  • 2 EL Honig
  • 1 geschredderter Apfel
  • 30g Rosinen
  • Kurkuma-Pulver
  • Zimt

Zubereitung

  1. Haferflocken, Milch, Banane und Apfel in einem Kochtopf erhitzen und für 10min köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
  2. Wenn das Porridge eine cremige Konsistenz hat, kann man den Honig, das Kurkumapulver und den Zimt hinzufügen.
  3. Sobald alles gut durchgemischt ist, den Porridge mit Rosinen verzieren und servieren.