Kurkuma & Curcumin

Kurkuma-Wirkweise bei Haut, Haaren und Nägeln

    „Kurkuma ist bereits seit Jahren ein wichtiger Bestandteil vieler Kosmetikprodukte.“

Kurkuma frischt Ihr Aussehen auf

Beauty mit Kurkuma
Kurkuma ist das Trend-Gewürz derzeit schlechthin. Doch besitzt das Kurkumin nicht nur einen umfassenden Nutzen für die Gesundheit. Daher kann man nicht nur den gesundheitlichen Aspekt von Kurkuma betrachten: Es kann auch unseren Lifestyle verbessern und unser tägliches Leben verschönern.

Kurkuma liefert Smoothies, Säften, Currys und Tees nicht nur eine schöne goldene Farbe. Es verleiht diesen einen besonderem Geschmack. Zusätzlich machen die enthaltene Vitamine, Mineralstoffe und letztendlich das Kurkumin unseren Alltag lebenswert und aktiver.

Unsere Empfehlung

Kurkuma Testsieger 2018

Unsere Empfehlung

Kurkuma Testsieger 2018

Was ist Kurkuma?

Die Kurkuma-Pflanze ist seit einigen Jahren in aller Munde, denn ihr werden zahlreiche gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Sie soll nicht nur Entzündungen schneller abschwellen lassen, sondern sogar bei schweren Erkrankungen wie Alzheimer oder Krebs heilend wirken. Demnach beschäftigen sich wissenschaftliche Forschungen zunehmend mit der Kurkuma-Pflanze, die in unseren Gefilden namentlich als Gelbwurz bekannt ist und eher als Curry-Gewürz in der Küche Verwendung findet. Doch was viele nicht wissen, die Heilknolle kann bereits auf eine jahrtausendealte Tradition als Therapeutikum zurückblicken. Sie ist nämlich in der ostasiatischen Medizin seit Generationen als Heilmittel im Einsatz und wird alternativ zu chemisch-synthetischen Medikamenten gebraucht. Dabei wird sie vor allem bei diversen Magen-Darm-Erkrankungen verwendet oder ist auch als natürliche Therapie bei Menstruationsbeschwerden sehr begehrt. Jedoch wird die Kurkuma-Knolle in Indien nicht nur für ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften geschätzt, sie darf vor allem bei keiner indischen Hochzeitszeremonie fehlen. Denn bei dem so genanntem Haldi wird das Brautpaar mit einer aus Kurkuma und anderen indischen Pflanzenstoffen zusammengesetzten Paste beschmiert, die nach überlieferter Tradition für ein jüngeres und frischeres Aussehen sorgen soll. Und tatsächlich scheint die Gelbwurz einen positiven Effekt auf das Hautbild zu haben, denn durch ihre zahlreichen Wirkweisen wird Kurkuma nicht nur als potentielle Ergänzung bei therapeutischen Maßnahmen erforscht, sondern findet auch vermehrt in der Kosmetik ihren Einsatz. Mittlerweile gibt es eine Reihe an Gesichts- und Körpercremes basierend auf dem Kurkuma-Extrakt. Doch welche Beauty-Eigenschaften hat Kurkuma überhaupt und wie wirkt es bei Haut, Haaren und Nägel?

   „Curcumin wirkt anti-entzündlich und kann die Wundheilung bei Akne beschleunigen.“

Kurkuma bei Akne, Pickeln und Mitessern

Kurkuma hat sich mittlerweile zum Trendgewürz entwickelt und ist als Bestandteil vieler Speisen für ihre reinigenden und energetisierenden Effekte bekannt. Doch nicht nur die Ayurveda-Küche bedient sich häufig der Kurkuma-Knolle, auch die Medizin und die Kosmetikbranche finden zunehmend Gefallen an der ostasiatischen Pflanze. So wussten schon die alten Inder die Pflanze als Kosmetikum einzusetzen, denn der gelbe Farbstoff Curcumin, der sich in der Kurkuma-Knolle befindet, bietet sich als pflanzliches Antioxidans optimal zur Prävention oder Behandlung bei Hautalterung oder unreiner Haut an. Seine anti-entzündlichen und anti-oxidativen Fähigkeiten könnten nicht nur das Immunsystem stärken, sondern auch schützend bei zu Entzündungen neigender Haut wirken.  Zahlreiche Studien haben bereits aufgezeigt, dass Kurkuma bei Entzündungen nachweislich hemmende Reaktionen hervorrufen konnte. Der in der Heilknolle enthaltene gelbe Pigmentstoff Curcumin besitzt nämlich die Fähigkeit nicht nur oxidativen Stress zu senken, der den Organismus für freie Radikale empfänglich macht, sondern kann auch dadurch die Entzündungswerte im Körper verbessern. Da heutzutage bekannt ist, dass Pickel und Mitesser durch so genannte Mikroentzündungen im Körper entstehen und durch das körpereigene Immunsystem beeinflusst werden, bietet sich die Kurkuma-Pflanze ideal zur Behandlung von Akne oder vermehrter Pickel- und Mitesserbildung an. Zusätzlich könnten durch das Curcumin die Wundheilung beschleunigt und die bei Akne häufig auftretenden Hautverletzungen minimiert werden. Doch Kurkuma scheint nicht nur bei Irritationen der Haut heilende Wirkungen zu entfalten, sondern soll laut der Wissenschaft auch der Hautalterung vorbeugen können.

„Studien zeigten, Curcumin unterstützt die Kollagenproduktion und stärkt die Hautzellen.“

Kurkuma gegen Faltenbildung und frühzeitige Hautalterung

Die zahlreichen Prozesse, die durch die Einnahme von Curcumin im Körper angeregt werden, führen nicht nur zur Kräftigung des Immunsystems und zu einer verstärkten Durchblutung, welche sich positiv auf das Hautbild auswirkt, sie beeinflussen vor allem die Zellerneuerung. Denn sowohl Krebsstudien als auch Studien zu Alzheimer konnten beobachten, dass Curcumin die Apoptose der Zellen, also den vorprogrammierten Selbstmord einer Zelle, anregen könnte, sodass alte und fehlerhafte Zellen absterben und neue Zellen sich besser entwickeln können. Dies könnte effektiv die Hautalterung verzögern und die Stabilität der Hautzellen festigen. Eine japanische Studie hat beobachtet, dass Curcumin sogar die Muskel-Regeneration fördern konnte, weswegen sich Sportler nach regelmäßiger Einnahme von Curcumin fitter fühlten. Da der pflanzliche Inhaltsstoff auch auf Galle und Leber wirkt, werden durch die Zufuhr von Kurkuma die Entgiftungsvorgänge im Körper in Gang gebracht und die Entschlackung gefördert. Dabei können Giftstoffe aus dem Körper befördert werden, welche ansonsten die Aktivität der freien Radikale begünstigen und zur Hautalterung beitragen würden. In einer Studie der Abteilung für Pathologie an der University of Michigan Medical School aus dem Jahr 2009 beobachteten Forscher die Wirkung eines Curcumin-Ingwer-Extrakts auf die Heilungsaktivität der Haut von Ratten. Dabei konnten sie feststellen, dass mit Curcumin behandelte Ratten eine viel schnellere Wundheilung aufwiesen, als Ratten, die nicht mit diesem Extrakt behandelt wurden. Zudem wurde eine erhöhte Kollagenproduktion beobachtet. Kollagen ist unter anderem für die Spannkraft der Haut zuständig und nimmt ab dem 30. Lebensjahr kontinuierlich ab. Da Kollagen direkten Einfluss auf die Neubildung und Gesundheit der Haut hat, kann sich die verstärkte Kollagen-Bildung auch auf das Haarwachstum auswirken. Kurkuma wird nämlich seit Generation bei indischen Frauen für kräftigeres und gesünderes Haar verwendet. Doch hat Kurkuma nicht nur Einfluss auf vorzeitige Faltenbildung und die Haarstruktur, sondern könnte durch die Kombination ihrer Wirkweisen durch Sonneneinstrahlung entstandene Hautschädigung schneller abheilen lassen. Denn die entzündungshemmenden und heilenden Eigenschaften der Pflanze kurbeln die regenerative Fähigkeit der Haut an und könnten somit auch Schädigungen, die durch Sonneneinstrahlung entstanden sind, beheben. Studien zeigten nämlich, dass das Curcumin anti-photokarzinogene Eigenschaften besitzt und somit bei lichtgeschädigter Haut positiven Einfluss haben könnte. Daher bieten sich Cremes auf Kurkuma-Basis optimal zum Schutz der Haut vor Alterungsprozessen und als Sonnenschutz an.

 

Kurkuma für schöne und feste Nägel

Dass Kurkuma ein gesundheitsförderliches Gewürz ist und auch viele positive Eigenschaften auf Haut und Haar hat, konnte bereits in einigen Studien aufgezeigt werden. Doch wirken Kurkuma und ihr biologisch aktivster Inhaltsstoff Curcumin auch auf Nägel? Viele Kurkuma-Verfechter schwören auf die indische Heilpflanze, nicht nur aus gesundheitlichen Gründen, sondern sehen in ihr auch zunehmend positive Effekte auf das äußere Erscheinungsbild. Da Kurkuma ein starkes Antioxidans ist und freie Radikale abwehren könnte, kann es positive Wirkungen auf die Erneuerung von Zellstrukturen haben. Dies wirkt sich schlussendlich auf das Wachstum der Zellen aus, sodass Nägel stabiler wachsen werden. Zudem wirkt das Curcumin antibakteriell und kann Pilze und Bakterien bekämpfen, die unter anderem auch Auswirkungen auf das Wachstum der Nägel haben könnten. Durch die Zufuhr von Kurkuma können die Zellen, die für das Wachstum der Nägel verantwortlich sind, gestärkt werden und somit brüchigen Nägeln vorbeugen. Doch wie sollte Kurkuma angewendet werden und welche Dosis ist unproblematisch für die Verdauung und die Gesundheit?

„Kurkuma-Anwendung von innen und von außen für eine optimale Wirkung bei Haut, Haaren und Nägeln“

Kurkuma richtig anwenden – für Haut, Haare und Nägel

Die Anwendungsbereiche der Kurkuma-Pflanze sind weit gestreut. So hat sie nicht nur positiven Einfluss auf diverse Beschwerden und Erkrankungen, sondern kann auch als Beauty-Gewürz verwendet werden. Da der Pigmentstoff Curcumin allerdings nur eine sehr geringe Bioverfügbarkeit besitzt, kann es nur schlecht vom Körper aufgenommen werden und gelangt daher nur in minimalen Dosen in den Blutkreislauf. Um die Verwertbarkeit und damit die Bioverfügbarkeit des Curcumins zu erhöhen, bieten sich hochwertige Präparate zur inneren Anwendung an. Allerdings muss man hier aufpassen, dass Kurkuma-Präparate über die richtige Formulierung verfügen. Doch Kurkuma kann auch in Pulverform eingenommen werden. Jedoch muss bedacht werden, dass Kurkuma als Gewürz geringere Effekte erzielt als in konzentrierter und speziell aufgearbeiteter Kapselform. Um eine ideale Wirkweise der Kurkuma-Knolle für Haut, Haare und Nägel zu erzielen, sollte Kurkuma sowohl als Präparat eingenommen werden, aber auch in Maskenform oder als Creme für äußere Anwendungen. Mittlerweile gibt es eine Reihe an tollen Gesichts- und Körpercremes auf Kurkuma-Basis von namhaften Herstellern, die die wertvollen Eigenschaften der Pflanze auch für die Kosmetik erkannt haben. Für eigens hergestellte Kosmetik-Masken bietet sich das Kurkuma-Pulver für natürliche und chemiefreie Kosmetik für die Haut sehr gut an.

Rezepte für Kurkuma-Masken

Anti-Pickel-Maske:

  • 1 TL Kurkuma-Pulver
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Haferflocken

Etwas Wasser für optimale Masken-Konsistenz

Normale Haut:

  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Joghurt oder Quark

Alternativ kann auch Kokosöl genommen werden

Am besten die Maske 15 – 20 Minuten einwirken lassen, dabei jedoch aufpassen und nicht mit Textilien in Berührung kommen, denn Kurkuma kann sehr stark abfärben. Anschließend das Gesicht reinigen. In der Regel entsteht ein angenehmer gelb-orangener Teint. Falls die Farbe jedoch zu intensiv ist, kann die Pigmentschicht mit einem Waschpeeling schnell entfernt werden.

Quellenverzeichnis

Bhagavathula N, et. al, 2009. A combination of curcumin and ginger extract improves abrasion wound healing in corticosteroid-impaired hairless rat skin. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19660044

García-Niño WR, Pedraza-Chaverrí J. Food Chem Toxicol. 2014 Jul; 69:182-201. Epub 2014 Apr 18. Protective effect of curcumin against heavy metals-induced liver damage. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/24751969

Gupta Subash C., Patchva Sridevi, and Aggarwal Bharat B.. Therapeutic Roles of Curcumin: Lessons Learned from Clinical Trials https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3535097/

Karbalay-Doust S., Noorafshan A. 2011. Ameliorative effects of curcumin on the spermatozoon tail length, count, motility and testosterone serum level in metronidazole-treated mice. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22142524

Liao S, Lin J, Dang MT, Zhang H, Kao YH, Fukuchi J, Hiipakka RA, 2001. Growth suppression of hamster flank organs by topical application of catechins, alizarin, curcumin, and myristoleic acid. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11380153

McCubrey James A., et. al, 2017. Effects of resveratrol, curcumin, berberine and other nutraceuticals on aging, cancer development, cancer stem cells and microRNAs https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5509453/

Nelson Kathryn M., Dahlin Jayme L., Bisson Jonathan, Graham James, Pauli Guido F., & Walters Michael A., 2017. The Essential Medicinal Chemistry of Curcumin Miniperspective https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5346970/

Seely KA, Levi MS, Prather PL. University of Arkansas for Medical Sciences, J Pharmacol Exp Ther. 2009 Apr 9. Die diätetischen Polyphenole trans-Resveratrol und Curcumin binden selektiv menschliche CB1-Cannabinoidrezeptoren mit nanomolaren Affinitäten und fungieren als Antagonisten / inverse Agonisten. http://jpet.aspetjournals.org/content/jpet/early/2009/04/09/jpet.109.151654.full.pdf

Poojan, Kumar, Verma, Dhasmana, Lohani, et. al. Disruption of Skin Stem Cell Homeostasis following Transplacental Arsenicosis; Alleviation by Combined Intake of Selenium and Curcumin. 2015 vol: 10 (12) pp: e0142818 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4666640/

Sivamani Raja K, Jagdeo Jared R., Elsner Peter, Maibach Howard I., 2016. Cosmeceuticals and Active Cosmetics, Third Edition https://rudiapt.files.wordpress.com/2017/11/cosmeceuticals-and-active-cosmetics-3rd-ed-2016.pdf

Soheil Zorofchian Moghadamtousi, Habsah Abdul Kadir, Pouya Hassandarvish, Hassan Tajik, Sazaly Abubakar & Keivan Zandi, A Review on Antibacterial, Antiviral, and Antifungal Activity of Curcumin. Biomed Res Int. 2014; 2014: 186864. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4022204/

Spiegel Online, Feb. 2010. Austausch-Log Indien Die Braut darf nicht lächeln. http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/austausch-log-indien-die-braut-darf-nicht-laecheln-a-676573.html

Su Kang Kim, et. al, 2015. Inhibitory effect of curcumin on testosterone induced benign prostatic hyperplasia rat model https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4618860/

p

Weitere Informationen zu Kurkuma und Curcumin

„Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dies keine Heilversprechen sind und dass die Inhalte dieser Webseite nur allgemeine Hinweise enthalten. Diese dürfen nicht zur Selbstdiagnose oder Behandlung verwendet werden. Sie können einen Arztbesuch, die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt nicht ersetzen. Bitte beachten Sie, dass wir in all unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben.“